Friedhof Stuttgart Gablenberg

Im Jahre 1789 wurde der Friedhof Gablenberg in Stuttgart angelegt. Heute zählt er 2.000 Grabstätten und ist ca. 1,15 Hektar groß. Der große Zuzug von Menschen in das Stadtgebiet Gablenberg machte es nötig, dass der Friedhof in den Jahren 1894 und 1911 erweitert werden musste. Ein Neubau ersetzte das alte Leichenhaus, das nun eine Unterstehhalle und die Betriebsräume des neuen Leichenhauses beherbergt. Der alte Friedhof Gablenberg musste dem Neubau einer Straße weichen und befand sich direkt vor der alten Kirche. Die neue Kirche wurde im Jahr 1900 erbaut. Große asphaltierte Hauptwege führen zu den sehr dicht stehenden Gräbern. Auf dem Friedhof Gablenberg stehen Erd- und Urnengräber zur Verfügung, für die das Nutzungsrecht erworben werden kann. Es stehen jeweils Wahlgräber zur Verfügung. Wahlgräber können nach einer gewissen Zeit verlängert werden, sind aber teurer. Es stehen weder Baumgräber noch Gemeinschaftsgräber für die Nutzung bereit. Aber es gibt Rasengräber, die im Boden eingelassen sind.

Ursprünglich war Gablenberg von Cannstatt und Stuttgart getrennt. Gablenberg war ein mittelalterlicher Siedlungskern, der zum Innenstadtbezirk Stuttgart-Ost gehörte. Dieser Bezirk umfasst auch historische Siedlungen wie Berg und Gaisburg sowie jüngere Wohngebiete wie Stockach, Ostheim, die Buchwaldsiedlung und die Uhlandshöhe.

Die Aussegnungshalle und die benachbarte Kirche

Die Aussegnungshalle hat einen offenen, überdachten Aussegnungsbereich, es ist leider keine Orgel vorhanden, aber eine Musikanlage kann genutzt werden. Verstorbene können in der Kühlung bis zur Beerdigung und/oder Aufbahrung gekühlt werden. Die Aufbahrung des Leichnams kann im hauseigenen Aufbahrungsraum stattfinden. Die Verabschiedung eines geliebten Angehörigen gehört zu den wichtigsten Punkten einer gelungenen Trauerbewältigung.

Die evangelische Petruskirche Gablenberg, die im Jahr 1900 errichtet wurde, ist eine ganz besondere Kirche, bei der der Raum für den Gottesdienst im Obergeschoss der Kirche zu finden ist. Besucher der Petruskirche in Gablenberg sind sich sicher: „Das gibt es nirgends sonst!“

Besondere Verstorbene auf dem Friedhof Gablenberg

Der wohl bekannteste Verstorbene auf dem Friedhof Gablenberg ist Alfred Wohlgemuth. Er war Seitenwagenweltmeister und verunglückte 1961 tödlich auf dem Nürburgring.

Anschrift

Hier ist die Adresse:
Gablenberger Hauptstraße 82 70186 Stuttgart
Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter: 0711 – 411 91 90

Anfahrt

Bus Linien 40 und 42 Haltestelle Libanonstraße Für eine genaue Anfahrt mit Bus und Bahn:www.vvs.de