Friedhof Stuttgart Botnang

Der Friedhof Botnang in Stuttgart wurde Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt. Eröffnet wurde er am Ende des Jahres 1906. Die gesamte Anzahl der Grabstätten beläuft sich bei einer Fläche von ca. 2,3 ha auf 2600. Damit ist der Friedhof Botnang eher klein im Gegensatz zu anderen Friedhöfen der Region Stuttgart. Zuvor war der alte Friedhof Botnang geschlossen worden, weil er aufgrund des stetigen Zuzugs an Menschen nicht mehr erweitert werden konnte und ein neuer Friedhof eröffnet werden musste. Auch Botnang war zuvor noch eigenständig und im Jahre 1922 zur Baden-Württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart eingegliedert worden. Bereits einige Jahre danach – nämlich in den Jahren 1961 und 1962 erfuhr der Friedhof Botnang eine umfassende Renovierung; ebenso fand eine Erweiterung für weitere Grabfelder statt.

Aufbau des Friedhofs Botnang

Die Aussegnungshalle des Friedhof Botnang befindet sich sehr zentral. Diese Halle wird traditionell für die Trauerfeier genutzt. In einer Aussegnungshalle ist es auch möglich, den Sarg in offener oder geschlossener Form aufzubahren, meist gibt es hierfür aber auch einen separaten Aufbahrungsraum. Die Verabschiedung von dem Verstorbenen bzw. der Verstorbenen ist einer der wichtigsten Punkte in der Trauerbewältigung.

Ferner befindet sich auf dem Friedhof in Botnang ein Mahnmal für die Opfer und Getöteten der beiden Weltkriege (1914–1918 und 1939–1945). Das Mahnmal wurde durch eine großangelegte Spendenaktion im Jahr 2008 finanziert.

Berühmte Persönlichkeiten

Einige bekannte Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger sind auf dem Friedhof Botnang beigesetzt. Zu nennen sind beispielsweise Otto Broneske, der im Jahre 1989 verstarb und Buchautor war. Walter Häbich, 1934 verstorben, war Politiker und im Zuge des Röhm-Putsches ermordet worden. Wilhelm Werklin war Journalist und Schriftsteller und verstarb im Jahre 1992. Außerdem verstarb 1961 Georg Tiedermann. Er war Großindustrieller.

Lage des Friedhofs

Der Friedhof Botnang liegt im gleichnamigen Stadtteil Stuttgarts. Botnang liegt im Westen. Der Haupteingang des Friedhofs ist südlich, an der Bauernwaldstraße, zu finden. Im nördlichen Teil befindet sich das Mahnmal, welches oben bereits erwähnt wurde. Westlich des Friedhofs ist der große Stuttgarter Westpark angelegt, der unter anderem den Rowildpark und das Bärenschlössle einschließt. Die Friedhofsanalage kann gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Mit dem Bus muss man an der Haltestelle Laihle aussteigen, mit der U-Bahn an der Eltinger Straße. Mehrere Parkmöglichkeiten sind entlang der Bauernwaldstraße vorhanden. Ebenfalls an der Bauernwaldstraße sind zwei Eingänge, die an der Feierhalle und dem Leichenhaus angrenzen.

Anschrift

Hier ist die Adresse:
Bauernwaldstraße 46
70195 Stuttgart
Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter: 0711 – 411 91 90

Anfahrt

Bus Linie 91 Haltestelle Laihle Für eine genaue Anfahrt mit Bus und Bahn: www.vvs.de