Bestattungen Meister aus Stuttgart

Bestattungen in Stuttgart und Gerlingen

Würdevolle und individuelle Bestattungen mit Herz und Verstand im Raum Stuttgart und Gerlingen. Wir kümmern uns um alles und führen Ihre Wünsche aus.

Das Bestattungsunternehmen Meister mit Herz und Verstand aus Stuttgart und Gerlingen unterstützt Trauernde in der schweren Zeit der Abschiednahme. Wir unterstützen Sie bei allen großen und kleinen Dingen rund um die Bestattung und helfen Ihnen einfühlsam, respektvoll und würdevoll, um eine gelungene Abschiednahme zu garantieren. Als Bestatter mit Herz und Verstand kümmern wir uns um alles, was mit der Trauerfeier und der Bestattung zu tun hat! Hierzu gehören Behördengänge, Gespräche mit Geistlichen bzw. weltlichen Rednern, Abholungen und Transportdienste und vieles mehr. Wir kümmern uns um alles!

Sie haben Fragen oder wünschen eine Auskunft?

Der unkomplizierte Weg ist ein kurzer Anruf, kontaktieren Sie uns jederzeit:

Monntag – Sonntag
00:00 – 24:00 Uhr


  0711 – 411 91 90
07156 – 401 96 91

Unsere Firmenphilosophie als Bestatter

In der Zeit der Trauer stehen wir Ihnen als Bestatter mit einfühlsamer Fachkompetenz beiseite. Wir garantieren Ihnen professionelle Organisation und zuverlässige Ausführung der Abschiednahme Ihres geliebten Menschen. Wir erledigen alle schriftlich behördlichen Formalitäten, um Sie in dieser schweren Zeit zu entlasten. Wir sind ein Unternehmen, das sich mit einem besonders sensiblen Bereich unseres Lebens befasst; dem Abschiednehmen von geliebten Menschen und deren Bestattung. Wir, als Bestattungsunternehmen, zeichnen uns nicht nur durch unsere psychologische Kompetenz, die ein Bestatter im Umgang mit Angehörigen benötigt aus, sondern auch durch unser handwerkliches, organisatorisches und kaufmännisches Fachwissen. Wir führen das Bestattungsinstitut Meister mit Traditionsbewusstsein und zeitgemäßem Blick.

Friedhöfe auf denen wir arbeiten

Friedhöfe als öffentliche Einrichtungen dienen der Beisetzung / Beerdigung der Verstorbenen. Sie ermöglichen auch den Hinterbliebenen, Ihren geliebten Menschen zu gedenken. Hier finden Sie die gesamte Übersicht der Friedhöfe in der Region Stuttgart und Gerlingen. Sie finden eine Übersicht aller Friedhöfe in Gerlingen und ebenfalls eine Übersicht aller Friedhöfe in Stuttgart auf unserer Seite, zusammen mit Anschrift, Öffnungszeiten und weiteren relevanten Informationen.

Neuigkeiten zur Bestattung unter Corona-Bedingungen

Allgemeines
Alle Bereiche des menschlichen Lebens sind von der SARS-CoV-2-Pandemie betroffen. Für Angehörige, Hinterbliebene und Trauernde, aber auch Vorsorgende, stellen sich damit einige Fragen, die wir hier klären wollen. Wir wollen hier auf die drei Punkte Trauerfeiern und Beerdigungen, Allgemeines zum Coronavirus und Hygienetipps für Stuttgart im Speziellen eingehen.
Körperlicher Kontakt / Abstandsregeln
Körperliche Gesten der Nähe, die normalerweise zum Kondolieren dazugehören (Umarmungen, Küsse, Händeschütteln), sollten bei Menschen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, vermieden werden. Dabei sollte auch die Abstandsregel von 1,5 Metern eingehalten werden.
Bestattungsarten und das Infektionsrisiko
Alle Bestattungsarten sind weiterhin erlaubt. Es kann eine Erdbestattung und auch eine Feuerbestattung gewählt werden. An Covid-19-Verstorbene dürfen leider nicht offen aufgebahrt werden, um das Infektionsrisiko durch die Leiche zu minimieren. Fachleute gehen allerdings nicht davon aus, dass die Leiche besonders infektiös ist. Für die Trauerfeier und die Beerdigung kann zunächst eine Feier veranstaltet werden, an der nur der engste Familienkreis teilnimmt. Später, wenn die Krise vorbei ist, kann die Trauerfeier zu einer Gedenkfeier umgemünzt werden und hierauf schon in Anzeigen und Trauerbriefen hingewiesen werden. Auch eine Online-Übertragung der Trauerfeier über das Internet ist möglich und kann eine Alternative darstellen. Wenn die Übertragung aufgenommen wird, kann diese auch später als Film gemeinsam angesehen werden.
Trauerfeier in Baden-Württemberg
Der genaue Rahmen, in dem Trauerfeiern stattfinden können, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Hier folgen nun die Regelungen des Bundeslands Baden-Württemberg: Seit dem 01. Juli 2020 gibt es in Baden-Württemberg hinsichtlich der Bestattung weitere Neuerungen. In Gebäuden gibt es keine fixe Obergrenze an Teilnehmern mehr. Mehr als zehn Teilnehmer müssen spätestens zwei Werktage zuvor bei der zuständigen Behörde angemeldet werden, sofern mit dieser keine generellen Absprachen getroffen wurden. Eine Urnen- und Erdbestattung sowie Trauerfeiern müssen nicht angezeigt werden. Die Personen müssen aber so begrenzt werden, dass die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten werden kann. Der Veranstalter muss ein Hygienekonzept vorlegen. Im Freien gilt dasselbe. Bei Bestattungen, Urnenbeisetzungen und Totengebete im Freien gelten die o. g. Regelungen, ein Hygienekonzept ist nicht erforderlich. Das Führen einer Teilnehmerliste ist nicht vorgesehen. Feiern nach religiösen Zusammenkünften oder nach Bestattungen unterliegen den Regelungen der Corona-Verordnung. Seither gibt es nur die eine Neuerung, nämlich, dass auf dem gesamten Friedhofsgelände und währen der gesamten Trauerfeier ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Eine Community-Maske ist nicht mehr erlaubt. Für Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren jedoch ist eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung ausreichend.
Über SARS-CoV-2
SARS-CoV-2 (Severe Acute Respiratory Syndrom-Coronavirus-2) gehört zur Familie der Coronaviridae und hat ein RNA-Genom, das heißt, das Erbgut besteht aus RNA und nicht aus DNA wie beim Menschen. Ihr Name verweist auf eine stachelige Struktur, die Spikes, auf ihrer Oberfläche, mit der sie an den Rezeptor ACE2 und TMPRSS2 andocken, um die Zelle zu infizieren. Eine Infektion kann zu Covid-19 (Corona virus disease 2019) führen.
Präventionsmaßnahmen
Es gibt zahlreiche Präventionsmaßnahmen, die vor der Ausbreitung des Virus schützen – übrigens gilt dies auch für andere Viren. SARS-CoV-2 gehört zu den behüllten Viren, das heißt, dass die Hülle des Virus aus Lipiden des Körpers besteht und diese Hülle leicht durch Seife und alkoholische Desinfektionsmittel zerstört wird. Diese Hülle entsteht beim Austritt des Virus aus der vorher infizierten Zelle. Als Präventionsmaßnahme sollten die Hände etwa 20 Sekunden mit einer Seife gewaschen und gründlich abgespült und abgetrocknet werden. Niesen und Husten sollte in die Ellenbogenbeuge geschehen.