Friedhof Stuttgart Wangen

Der Friedhof Wangen in Stuttgart bzw. der Wangener Bergfriedhof, wie dieser auch gerne genannt wird, wurde um 1400 angelegt. Zu diesem Zeitpunkt war die Gemeinde Wangen noch eigenständig und gehört somit zu den ältesten Friedhofsanlagen Stuttgarts. Die Fläche erstreckt sich auf 2,2 Hektar mit 2.400 Grabstätten. 1905 wurde Wangen von Stuttgart eingemeindet. Der nun unselbständige Stadtteil liegt zwischen den Stadtbezirken Untertürkheim, Hedelfingen und Stuttgart-Ost (Gaisburg).

Auf dem Friedhof Wangen gibt es eine Reihe an Grabarten, die gewählt werden können: Zum einen gibt es Erdgräber in Form von Wahlgräbern und Reihengräber, zum anderen Urnengräber in Form von Wahlgräbern und Reihengräbern. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Nutzungsrecht für ein Rasengrab zu erwerben. Dies sind in den Boden eingelassene Urnengräber, auf die eine Platte hinweist. Diese Urnengräber sind mit Rasen überwachsen und sind deshalb eine besonders naturnahe Bestattungsform im Erdreich. Auf dem Friedhof in Wangen gibt es keine Baumgräber und auch keine Gemeinschaftsgräber.

Das Gelände des Friedhofs Wangen

Auf dem Gelände des Friedhofs Wangen befindet sich eine 1913 erbaute Aussegnungshalle, in der befindet sich eine Musikanlage für das Abspielen von Musik während der Trauerfeier und der Verstärkung der Stimme bei größeren Aussegnungen sowie ein Aufbahrungsraum. Der Friedhof Wangen wurde im Jahr 1400 auf dem Gelände der evangelischen Michaelskirche angelegt, welche bereits im Jahr 1250 erbaut wurde. Damit gehört diese evangelische Kirche zu den ältesten Kirchen der Region. Der Sarg darf laut Satzung des Friedhofs leider nicht in die Kirche gefahren werden – dafür ist einzig der Aussegnungsraum zu nutzen. Die Michaelskirche hat etwa 150 Sitzplätze, gehört also zu den etwas kleineren Kirchen. In der Kirche befindet sich außerdem eine Orgel, die für die Trauerfeier genutzt werden kann. Aufgrund der Konfession liegen evangelische Gesangbücher zur Nutzung bereit, die für das Singen bereit liegen. Der Friedhof Wangen ist historisch besonders wertvoll, weil er viele kunstvoll gestaltete Grabmäler und Gedenksteine besitzt, die noch erhalten sind.

In der Nähe des Friedhofs kann das Restaurant Rusticone (Kesselstr. 29, 70327 Stuttgart) für den Trauerkaffee oder den Leichenschmaus genutzt werden.  

Anschrift

Kirchweinberg 3
70327 Stuttgart
Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter: 0711 – 411 91 90

Anfahrt

U-Bahn: Linien U9, U13
Haltestelle: Wangen Marktplatz
Für eine genaue Anfahrt mit Bus und Bahn: www.vvs.de