Friedhof Stuttgart Feuerbach

Der Friedhof Feuerbach, welcher im zu Stuttgart gehörigen Stadtteil Feuerbach liegt, wurde im Jahre 1898 eingeweiht. Damals war Feuerbach noch eigenständig und wurde schließlich im Jahre 1933 zur Landeshauptstadt Stuttgart eingemeindet. Er umfasst heute eine Fläche von circa acht Hektar und auf ihm sind etwa 7.000 Grabstätten zu finden. Mit acht Hektar ist der Feuerbacher Friedhof einer der größten Friedhöfe Stuttgarts. Der neue Gemeindefriedhof sollte den überlasteten alten Friedhof in Feuerbach entlasten, welcher nahe des heutigen Friedhofs Feuerbach liegt und dessen Geschichte bis ins Jahr 1680 zurückgeht.

Nach der Eingemeindung im Jahr 1933 wurde der Friedhof umfassend renoviert, eine neue Halle für die Abschiednahme entstand im Jahre 1967. Das Leichenhaus wurde aus Betonfertigteilen zusammengesetzt. Dort wird die Trauerfeier für Verstorbene abgehalten.

Der grüne Friedhof

Der Friedhof Feuerbach liegt im Stuttgarter Norden und ist berühmt für seine Lage. Er ist sehr idyllisch und grün gestaltet, etliche Bäume säumen die Wege des sehr offen angelegten Friedhofs. Mit seiner Konzeption gilt der Friedhof Feuerbach als besonders grüne Begräbnisstätte für Erdbestattungen, aber auch Urnenbestattungen. Die unter Denkmalschutz stehende Ehrenhalle im südlichen Teil der Friedhofsanlage auf dem Friedhof Feuerbach ist Gefallenen des Ersten Weltkriegs (1914 – 1918) gewidmet. Es können Grabnutzungsrechte für Erdgräber und für Urnengräber erworben werden.

Lage und Haupteingang des Friedhofs Feuerbach

Entlang der Feuerbach-Tal-Straße sind mehrere Parkmöglichkeiten vorhanden. Außerdem ist der Friedhof Feuerbach mit Öffentlichen Verkehrsmitteln, wie fast jeder Ort in Stuttgart, sehr gut erreichbar.

Im Osten des Friedhofs befindet sich das Leichenhaus und die Feierhalle. Zur Feuerbach-Tal-Straße hin gelegen befindet sich ebenfalls der Haupteingang des Friedhofs. Hier können sich Angehörige, Freunde und Verwandte vom Verstorbenen bzw. der Verstorbenen in Würde verabschieden. Die Aussegnungshalle hat eine Kapazität von etwa 166 Sitz- und 130 Stehplätzen.

Bekannte Persönlichkeiten auf dem Friedhof Feuerbach sind u. a. Wilhelm Geiger, der langjährige Stadtschultheiß und spätere Oberbürgermeister, Richard Kallee (Hobby-Archäologe und Pfarrer) sowie Otto Hermann (Kunstmaler) und Adolf Rendlen (Wundarzt).

In der Umgebung des Friedhofs Feuerbach befinden sich die Feuerbacher Heide und der Bismarckturm, der nach dem damaligen preußischen Reichskanzler Otto von Bismarck (1815 – 1898) des Deutschen Reichs benannt ist.

Anschrift

Hier ist die Adresse:
Feuerbacher-Tal-Straße 90
70469 Stuttgart
Weitere Informationen erhalten Sie gerne unter: 0711 – 411 91 90

Anfahrt

Bus Linien 91
Haltestelle Friedhof
Für eine genaue Anfahrt mit Bus und Bahn:www.vvs.de