Eine Rote Rose auf einem Grabstein
Karin aus Stuttgart
26. Januar 2015
Gemeinsam Alt werden - Pärchen sitzt auf einer Parkbank und schaut in die Ferne
Unternehmenskultur
15. Mai 2015
bemalte Urne

Urnen sind Schmuckgefäße, in denen die Asche eines Verstorbenen nach der Einäscherung aufbewahrt wird. Grundsätzlich könnte man die äußere Form der Urne nach Belieben gestalten, solange die Aschenkapsel mit den Maßen 24 cm x 16,5 cm ins Innere der Urne passt. Dennoch harmoniert meist die Form der Urne auch mit der der Aschenkapsel.

An den Seiten einer Urne sind entweder Griffe oder Versenkseile befestigt, um ein würdiges Versenken möglich zu machen. Zudem kann man die Urnen mit individuellen Motiven schmücken und verzieren.

Gemäß den Friedhofsordnungen müssen Urnen innerhalb der Ruhefrist von 15 -20 Jahren vergänglich sein. Allerdings bestehen gewisse Urnen aus Materialien, die dies nicht erlauben. Denn die Dauer des Zerfalls einer Urne hängt vom Urnenmaterial und der Bodenbeschaffenheit ab.

Daher sollten Urnen folgende Eigenschaften besitzen, wie Verformbarkeit und eine ästhetisch ansprechende Form. Einerseits sollte die Urne während der Lagerung vor Korrosion geschützt sein. Andererseits ist eine leicht vergängliche Beschaffenheit der Urne sehr wichtig.