Als Option stehen Wahlgräber oder Reihengräber zur Verfügung

Erdbestattung

Nach der Trauerfeier wird der Verstorbene im Sarg in der Erde beigesetzt. Ungefähr ein Jahr später kann der Grabstein auf das Grab gesetzt werden. Für die Dauer der Ruhezeit (zwischen 15 – 30 Jahren) muss das Grab nach Friedhofssatzung gepflegt werden. Friedhofssatzungen und die damit verbundenen Regeln sind in jeder Gemeinde unterschiedlich.

Wahlgräber

In jedem Wahlgrab können mehrere Personen beigesetzt werden, wenn das Grab auf 2,40 m ausgehoben wird. Weiterhin können bis zu 6 Urnen beigesetzt werden. Die Ruhezeit beträgt in Stuttgart 20 Jahre und kann beliebig verlängert werden.

Sowohl Reihen- als auch Wahlgräber können nochmals in pflegeintensiv und pflegefrei unterteilt werden. Pflegeintensiv bedeutet, dass das Grab bepflanzt und gepflegt werden muss. Es besteht auch die Möglichkeit das Grab mit einer Grabplatte abzudecken, dank dieser eleganten Lösung entfällt die Grabpflege (pflegefrei).

Reihengräber

In jedem Reihengrab wird nur ein Toter bestattet. Die Ruhezeit beträgt 20 Jahre. Nach dieser Zeit fällt das Grab an die Gemeinde zurück. Das Grab ist unverlängerbar.